Unser neuer CO2 Report ist da

„Wir möchten Vorreiter sein“

Anton Gerl GmbH arbeitet komplett klimaneutral

Es ist an der Zeit, sich nachhaltig und spürbar für die Umwelt einzusetzen. Deswegen arbeitet die  Anton Gerl GmbH seit Jahren daran, ihren ökologischen Fußabdruck bestmöglich zu verringern. Im April hat das Unternehmen seine aktuelle CO2-Bilanz der Jahre 2018 bis 2020 veröffentlicht und zeigt darin, wie es möglich ist, als großes Dentalunternehmen komplett klimaneutral zu agieren.

Nachhaltigkeit und Transparenz sind für die Anton Gerl GmbH grundlegende Werte. Darum legt das Unternehmen auch ohne Scheu offen, wie groß sein tatsächlicher CO2-Fußabdruck ist. Gleichzeitig enthält der jüngst veröffentliche Sachbericht, wie die ermittelte Menge von 11.562,5 Tonnen CO2-Äquivalente durch die Unterstützung von Natur- und Umweltschutzmaßnahmen im Rahmen einer Kooperation mit Wilderness International ausgeglichen wird.

Bereits seit 2008 unterstützt der traditionsreiche Fachhändler die Organisation Wilderness International in Umweltbildungsprojekten. Mit dem Erhalt von Regenwaldgebieten in Westkanada werden darüber hinaus seit 2014 anteilig Unternehmensemissionen kompensiert. Nun erreicht das Unternehmen eine vollständige Klimaneutralität für alle Bereiche und Standorte. Hierfür hat Anton Gerl die Patenschaft für eine Fläche von 110.400 Quadratmetern temperierten Regenwalds übernommen. Durch die Patenschaft wird dieses Gebiet vor dem Abholzen geschützt und das in dem Holz über Jahrhunderte gespeicherte CO2 bleibt als Treibhausgas weiterhin gebunden. Der Lebensraum für eine vielfältige Flora und Fauna bleibt bestehen.

„Wir möchten jetzt handeln und Vorreiter in unserer Branche sein“, erklärt Geschäftsführer Dr. Henning Richter. Mit diesem wichtigen Schritt zeigt das Familienunternehmen einmal mehr, das es neben seiner 110-jährigen Historie durch ein besonders zukunftsgewandtes Denken und Handeln geprägt ist.